Nov 18, 2018

Wir haben wieder den Bertini-Preis gewonnen!

 Elf Acht- bis Zehntklässler der GSB haben gemeinsam mit Frau Schmidt, unserer ehemaligen Abteilungsleiterin, zwei Jahre lang zum Thema: „Wie Zwangsarbeiter während des 2. Weltkrieges in Bergedorf behandelt wurden“, geforscht. Und es hat sich gelohnt, denn sie erhalten dafür am 27.01.2018 im Ernst-Deutsch-Theater den Bertini-Preis.

Der Bertini-Preis zeichnet Zivilcourage aus. Ihn bekommen Menschen, die das Unrecht der Vergangenheit vor dem Vergessen bewahren, weil NS-Verbrechen aufgearbeitet werden. Damit soll vor allem Rechtsextremismus entgegengewirkt werden. Der Preis wird einmal im Jahr verliehen. Für die GSB ist es bereits das dritte Mal.

Bertinipreis2

Die Forschergruppe bekommt den Preis von der Pröbstin, der Chefin eines Kirchenbezirkes, Frau Lübbers, überreicht. In ihrer Laudatio, einer Preisrede, erzählt sie über die Arbeit der Forschergruppe. Deshalb hat sie gemeinsam mit Pastor Hanno Billerbeck die Gewinner in unserer Bibliothek besucht. Mit ihren Recherchen zählte die Forschergruppe übrigens auch zu den Gewinnern des Geschichtswettbewerbes des Bundespräsidenten 2016/17.

Hier geht´s zum Text

Stadtteilschule Bergedorf
Ladenbeker Weg 13
21033 Hamburg, Germany

Schulbüro: 040 428925–01

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum >>

Datenschutz >>